Nürnberger Stadtlandschaften – Rund um den Ostbahnhof

In unserer Reihe der Nürnberger Stadtlandschaften erkunden wir den Bereich rund um den Ostbahnhof. Ein kleines Quartier das meist nur bei der Durchfahrt oder beim Ampelhalt wahrgenommen wird. Der östliche Stadtteil St. Jobst gehört mit Erlenstegen seit über 120 Jahren zu Nürnberg und liegt an der Bahnstrecke Nürnberg-Cheb/Eger. Der Bahnhof selbst ist schon lange nicht mehr in Betrieb und beherbergt jetzt eine Pizzeria. Innerhalb der letzten Jahrzehnte hat sich der ganze Stadtteil entlang der Verkehrsachse an der Äußeren Sulzbacher Straße (B14) verändert. Zwischen Industriemuseum und ehemaliger Branntweinmonopolverwaltung siedelten sich moderne Bürokomplexe an, deren Tiefe überrascht. In zweiter und dritter Reihe gesichtslose Wohngebäude, während die alten fünfstöckigen Mietwohnungen noch im Stil um die Jahrhundertwende geblieben sind. Der gemeinsame Austausch mit allen Bildern findet für die Mitglieder über die Bildercloud statt.

Schietwetter

Unser abendlicher Besuch der Höhlenruine Riesenburg konnte wetterbedingt nicht stattfinden. Deshalb wollten wir die schlechte Wetterlage zu einem Fotowalk durch die Laufer Altstadt nutzen und ausprobieren, wie und was bei schlechtem Wetter fotografiert werden kann. Ganz so wie im Urlaub. 😉 Leider spielte auch hier das Wetter nicht mit. Während des gesamten Rundgangs kein Regen. Im Gegenteil, die Sonne verwöhnte uns. An Herausforderungen wachsen wir, deshalb war das Thema „Schlechtwetterfotografie“ bei Sonnenschein noch spannender. Alle Bilder für die Fotoclubmitglieder wie immer in der Bildercloud.

Fotoschnitzeljagd Röthenbach

Während der Hochphase von Corona hatten wir uns ein Format überlegt, gesetzeskonform alleine gemeinsam zu fotografieren. Vorbild war unser Fotomarathon. Dort sind wir immer alleine am gleichen Ort unterwegs. Die Schnitzeljagd in Rückersdorf hat allen Spaß gemacht und geht deshalb heuer wieder an den Start. Die Schatzkarte führte uns nach Röthenbach und hat vielen die unbekannten Seiten der alten Arbeiterstadt gezeigt.
Alle haben wieder nach Hause gefunden. 😉 Die Bilder für die Fotoclubmitglieder wie immer in der Bildercloud.

Spontan Kunst²

Eine Signal-Nachricht von Luise gab den Impuls zu zwei spontanen Kunstbesuchen – der Fotoclub Hersbruck stellt im Stadtgraben Pegnitz aus und in Hersbruck schmückte sich die Pegnitz mit Kunst im Wasser. Ein Bogen vom Oberlauf zum Unteren Pegnitztal und die Gelegenheit für Ad-Hoc-Fotosessions während der Ferienzeit. Nachfolgend ein kleiner Ausschnitt, der gemeinsame Austausch findet für die Mitglieder über die Bildercloud statt.