Wieder besucht – Langenzenn

2017 waren wir bereits in Langenzenn. Damals unmittelbar bevor die Kirche für eine Renovierung geschlossen wurde. Die Arbeiten sind mittlerweile abgeschlossen. Wir besuchten die Klosterkirche samt Kreuzgang und Klosterhof wieder. In frischem Glanz erstrahlen die früher grauen Mauern, Glasgemälde, Altäre und das Verkündigungsrelief des Veit Stoß. Hier eine Auswahl, alle Bilder für die Fotoclubmitglieder sind wie immer in der Bildercloud.

Bilderflut 2023

In der Bilderflut blicken wir alljährlich auf unsere Aktivitäten des vergangenen Jahres zurück. Zugelassen sind jeweils bis zu sechs Bilder die ausschließlich auf den Ausflügen gemacht wurden, die Aufgabenlösungen sind oder im während Fotosessions des Fotoclubs entstanden, unabhängig ob sie schon in der Bildercloud gezeigt wurden oder nicht. Die Fotografierenden legen selbst ihre best-of-Bilder fest und stellen die Fotos zum konstruktiven Lob und Tadel bereit. Ein entspannter Nachmittag für die eigene Weiterentwicklung.

8. Fotomarathon in Betzenstein

Unser 8. Fotomarathon führte uns nach Betzenstein (Landkreis Bayreuth). Wieder waren 20 Bilder zu vorgegebenen Stichworten innerhalb von 120 Minuten zu fotografieren. Nach der Zeitumstellung wird es früher dunkel und deshalb starteten wir ausnahmsweise bereits um 14 Uhr. Wer nicht teilnehmen konnte – unser Startpunkt war am Marktplatz vor der Tourist-Info. Die Aufgaben: Stein, Wasser, Tradition, Wandern, Kitsch, Sommerhitze, Zwischen, Struktur, Griff, Preis, Zerstört, Ordnung, Fremdkörper, Alt, Lost Place, Leuchte, Nacht, Kabel, Verdreht, Reparatur. Wie immer beginnt das Stichwort einheitlich mit einem Großbuchstaben und die Reihenfolge ist nicht vorgegeben. Hier eine Auswahl, alle Bilder für die Fotoclubmitglieder sind wie immer in der Bildercloud.

Nürnberger Stadtlandschaften – Die „Höfedörfer“

Der Fokus der Nürnberger Stadtlandschaften führte uns ganz im Norden von Nürnberg. Es geht um die alten Dörfer, die im Lauf der Zeit eingemeindet wurden. Immer noch legen die Dörfer Wert auf eine gewisse Eigenständigkeit und eine Verwaltung vor Ort im alten Rathaus von Großgründlach. Alt sind sie. Im Kern typisch fränkisch, fachwerkwuchtig, fachwerkelegant, gemütlich. Dabei sind es keine zehn Kilometer bis ins pulsierenden Zentrum der Großstadt. Es sind Dörfer in der Stadt und nicht einfach nur Stadtteile. Schön herausgeputzt wurde die Wehrkirche in Kraftshof. Das Neunhofer Schloss zeigt – die fränkischen Farben sind rot und weiß allerdings erst nach der umfassenden Restaurierung. Großgründlach gar ist der älteste erwähnte Teil Nürnbergs und wurde fast 30 Jahre vor Sigena beurkundet. Der gemeinsame Austausch der Bilder findet für die Mitglieder über die Bildercloud statt.

Fränkische Ansichten – Hilpoltstein

Unsere Sommertour führte uns noch einmal in den Landkreis Roth, heuer nach Hilpoltstein. Eine charmante Kleinstadt mit malerischen Fachwerkhäusern und einer mittelalterlichen Burgruine. Der historische Stadtkern wird von Fachwerkhäusern aus dem 15. und 16. Jahrhundert geprägt. Jeder Herrscher prägte das Stadtbild. Wittelsbach mit dem Rathaus, der Pfalzgraf errichtete die Residenz und über allem thront die Burg als Ursprung der Stadt unter den Herren von Stein. Die jetzigen Damen und Herren der Stadtverantwortlichen ergänzen es als Gegenstück zu 1.000 Jahren Geschichte mit moderner Kunst im öffentlichen Raum. Unser Ausflug endete mit der traditionellen Einkehr vor der Sommerpause. Der gemeinsame Austausch der Bilder findet für die Mitglieder über die Bildercloud statt.

Amberg

Unser Fotowalk führte uns zu 1000 Jahren Geschichte innerhalb einer fast vollkommen erhaltenen Stadtmauer. Dazu gab es eine Brille, Leben am Fluss, vieles „Kurfürstliches“, ein gotisches Rathaus und die Basilika St. Martin. Eingebettet in eine pulsierende, moderne Stadt. Kulturell ergänzt unter anderem um einen Skulpturenweg. Getroffen haben wir uns am Kurfürstenbad und während der Wartezeit schon mal die ersten Motive entdeckt. Alle Bilder für die Fotoclubmitglieder wie immer in der Bildercloud.

7. Fotomarathon in Neunkirchen am Brand

Unser 7. Fotomarathon führte uns nach Neunkirchen am Brand (Landkreis Forchheim). Wieder waren 20 Bilder zu vorgegebenen Stichworten innerhalb von 120 Minuten zu fotografieren. Nach der Zeitumstellung wird es früher dunkel und deshalb starteten wir ausnahmsweise bereits um 14 Uhr. Wer nicht teilnehmen konnte – unser Startpunkt war am Parkplatz P3 an der Grundschule. Die Aufgaben: Mauer, Fenster, Kirchenfenster, Verboten, Frontal, Buch, Ordnung, Nacht, Kabel, Schatten, Gold, Düster, Griff, Preis, Kreis, Verhüllt, Objektiv, Verspätung, Maske, Solar. Wie immer beginnt das Stichwort einheitlich mit einem Großbuchstaben. Hier eine Auswahl, alle Bilder für die Fotoclubmitglieder sind wie immer in der Bildercloud.